Polizeichor-Logo

Polizeichor Hannover — Berichte
Polizeichor gründet einen Knabenchor
 Begrüßung

 Wir über uns

 Chorvorstand /
 Kontakt

 Chorleiterin

 Vokales
 Einsatzkommando
 (VEK)

 Werbung

 Geschichte

 Termine

 Kartenbestellung

 Berichte

 Fotoalbum

 Satzung

 Datenschutz

 Impressum

 Links

 Sängerbund-Polizei
 
 

Jahresmitgliederversammlungen, werden pflichtgemäß durchgeführt, bringen im Grunde oft nichts Neues, bekannt die Rituale: Berichte, Wiederwahl, Neuwahl …

Diesmal gab es was Neues.

Knabenchor.

Abnahme der aktiven Sänger. Gesundheitliche Gründe, bedingt durch das Alter, lassen manchen Aktiven von Auftritten und regelmäßigen wöchentlichen Proben Abstand nehmen. Das ist die gegenwärtige Situation in den meisten Männerchören.

Was aber tun, wenn hier kein „Nachwuchs“ in Sicht ist?
Eine Initiative ergreifen … einen Nachwuchschor gründen.

Nicht für unsere Zeit, jedoch für kommende Generationen ist die Zuführung von Kindern und Jugendlichen an die Beschäftigung mit dem Volksgut „Lied & Gesang“ von höchster Notwendigkeit. Unser deutsches Kulturgut und die Mentalität dafür in unserem Volke darf nicht verloren gehen. Es geht dabei nicht darum, uns - den Männerchor zu verstärken, das geht sicher altersmäßig schon nicht, sondern um die Traditionen überhaupt zu erhalten und das Chorwesen auch in der Polizei, auch jungen Leuten, wieder neu zu beleben und gewiss auch um die musische Seite im Menschen - im Kinde und Jugendlichen zu fördern.

Die Gründung eines Polizei-Knabenchores war somit eine beschlossene Sache.

Im Vorfeld hatte seit Herbst des vergangenen Jahres Chorleiter Lothar Wedekind und der 1. Geschäftsführer Gerald Dressel sechzehn Schulverwaltungen aufgesucht und Termine mit den Schulen abgesprochen, an welchen Tagen in diesem Jahr (2011) Kinder der ersten vier Jahrgänge zu einer offenen Gesangsstunde gesammelt werden könnten.

Im Februar lief dann diese Überzeugungsarbeit bei den Schülern in den Schulen an, an der sich auch weitere Vorstandsmitglieder und Sänger beteiligten. Der Zulauf und die Begeisterung der Jungen in diesen Stunden war überwältigend.

Mit einem Faltblatt, das den Schülern mit nach Hause gegeben wurde, informierten wir die Eltern über den Sinn dieses Vorhabens: Kinder zu musischen Interessen zu führen, ihnen sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben, auch die Polizei in einem anderem Lichte erscheinen zu lassen. Der Polizeipräsident, Schirmherr unser Polizeichores, unterstützt nach Kräften unsere Idee.

Übrigens sind zur Zeit die politische Führung im unserem Lande und viele bildungspolitisch Interessierte außerordentlich davon angetan und bestrebt, dass die musischen Fächer in den Schulen intensiv eingebracht und angeboten werden.

Und das nicht ohne Grund. Stellen Sie sich vor, Ihr Enkel kommt nach der Schule singend nach Hause. Stress und „die ach so blöde Schule“ sind vergessen. Durch intensives Training beim Singen, wird das Gedächtnis geschult, die körperliche Fitness mobilisiert und die Einstellung zum Leben überhaupt angesprochen, es verbessern sich die persönlichen schulischen Leistungen ganz erheblich.

Man hat Spaß am Lernen, erlebt Freude in Gemeinschaft und gewinnt neue Freunde in neuer Umgebung.

Am 14. März 2011 um 15.00 Uhr ist der Start des neuen Knabenchores beim Polizeichor. Treffpunkt: Polizeipräsidium Hannover, Waterloostr. 9 (Kantine)

Herzlich willkommen sind alle Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren. Vielleicht haben Sie einen Sohn, einen Enkel oder Neffen, den Sie diesen Spaß erleben lassen möchten. Kommen Sie zu uns und hören Sie selbst.

Übrigens: unser Vereinsslogan heißt

         Vereinsslogan: ... bei uns können Sie sich hören lassen!

Versuchen Sie es mal selbst als Sänger im Polizeichor. Kommen Sie in unsere Übungsstunden Montags von 16.45 bis 19.00 Uhr ebenfalls im Polizeipräsidium.

Es grüßt Sie Ihr Polizeichor Hannover.

Alfred Nowitzki