Polizeichor-Logo

Polizeichor Hannover — Berichte
Galakonzert am 19. Juli 2015
im Kaiser- Wilhelm- und Ratsgymnasium
 Begrüßung

 Wir über uns

 Chorvorstand /
 Kontakt

 Chorleiterin

 Vokales
 Einsatzkommando
 (VEK)

 Werbung

 Geschichte

 Termine

 Kartenbestellung

 Berichte

 Fotoalbum

 Satzung

 Datenschutz

 Impressum

 Links

 Sängerbund-Polizei
 
 

Polizeichor Hochsommer, -zig Grad in Sonne und Schatten und wir, der Polizeichor geben ein Galakonzert. Die Voraussetzungen sind Bestens.

Zur Mitwirkung eingeladen war der Extrachor der Staatsoper und junge Solisten, dieses Konzert zu meistern.

Hoffmans Erzählungen von Jacques Offenbach, Musikbeiträge aus „Die Verkaufte Braut“ von Bedrich Smetana, sowie aus dem Musical „Anatevka“ von Jerry Bock und Lieder vom kürzlich verstorbenen Sänger Udo Jürgens und des hannoverschen Musikers und Dirigenten Wilfried Garbers, kamen dem Publikum zu Gehör.

In der Aula des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium in der Seelhorststraße, Hannover, begann mit dem Opernchor „Juvallera, Herr Luther wir sind da“, der Wunsch nach Bier und Wein in typischer Studentenmanier. Danach das Duett „Barkarole“, ebenfalls aus Hoffmanns Erzählungen, gesungen von Sopranistin Athanasia Zöhrer und Birgit Köhler und Mezzosopran, Chorbegleitung inbegriffen.

Hier ist der Platz, die Instrumentalisten aufzuführen, die wirkungsvoll das Konzert mitgestalteten: Adriana Michneva, Querflöte, Angel Antonov, Klarinette, Clara Däubler, Kontrabass, Oliver Struck, Schlagzeug und Nadezhda Yotzova, Klavier. Sämtlich versierte und engagierte Musiker ihres Fachs, die die Darbietungen wunderschön umrahmten.

Die Beiträge aus dem Musical „Anatevka“,„Tradition - Sabbatgebet - Zum Wohl/L’ achim“, gesungen vom Extrachor und Polizeichor, die sich für dieses Konzert zusammengetan hatten. Höhepunkt diese Blockes war das von Eckart Volkholz gesungene weltbekannte Lied des Milchmanns Tevje aus dem Städtchen Anatevka, „Wenn ich einmal reich wär“, eine Freude zu hören.

Von unserer Chorleiterin Diliana Michaeloff, die eine hervorragende Pianistin ist, hörten wir in Begleitung von Angel Antonov, Klarinette, das Hauptthema aus „Schindlers Liste“.

Nun eine Musikfolge des ehemaligen Dirigenten des Polizeichor Wilfried Garbers. Das Medley „Sing und Swing“, von „Freunde ein Lied muss sein“ bis „in der schönen Frühlingszeit“ reihten sich Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten in die Programmfolge ein.

Udo Jürgens, verstarb im Dezember letzten Jahres. Er hinterließ zahlreiche Lieder und Kompositionen, die wirkliche Welthits sind. In folgenden Block sind fünf seiner Lieder ausgewählt und zum Medley zusammengefasst. “Zeig mir den Platz an der Sonne (Aktion Sorgenkind-Melodie), Siebzehn Jahr, blondes Haar, Merci Cherie, Aber bitte mit Sahne, mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“. Wir glauben Udo hätte auch an unserem Vortrag seine Freude gehabt.

Nach Dankesworten und zwei Zugaben (wie es sich gehört) konnten die Zuhörer (und die Akteure) beruhigt und zufrieden nach Hause gehen. Ein wunderschönes Konzert, trotz hoher Temperaturen, von Allen dankbar erlebt.

Alfred Nowitzki, 1. Vorsitzender

P.S.
Wenn auch Sie, liebe Polizeiangehörige, erleben möchten, was sich im Chor und bei Auftritten erleben lässt, laden wir Sie ein, unsere Chorproben unverbindlich zu besuchen und vielleicht Spass empfinden, an den Gemeinsamkeiten des Chores, an den Einübungsmethoden unser netten Chorleiterin Diliana Michaeloff, und an den „Aufregungen“ vor und bei Auftritte.
Kommen Sie zu uns, uns fehlen vor allem Polizisten - aber auch jeder andere Sänger kann zu uns kommen und ist gern „gesehen und gehört“.

Montags: 17.00 bis 19.00 Uhr im Polizeipräsidium, Waterloostr. 9
Info: www.polizeichor-hannover.de